Internisten-Treysa

Dr. med. Stephan Suntheim
Dr Stephan Sundheim

Internist/Gastroenterologie

1966 geb. in Frankfurt/Main
Abitur am Dreieichgymnasium in Langen/Hessen
1988–1994 Studium der Humanmedizin an der Justus Liebig Universität Gießen
1994–1996 Arzt im Praktikum Innere Medizin Kreisklinik Langen
1996–2002 Weiterbildung Innere Medizin im Kreiskrankenhaus Alsfeld, Klinikum Fulda, Vitalisklinik Bad Hersfeld
2002 Facharztanerkennung Innere Medizin
2002-2006 Vitalisklinik Bad Hersfeld
2005 Schwerpunktbezeichnung Gastroenterologie
2006 Niederlassung als Internist in der Internistischen Gemeinschaftspraxis Treysa


Zusatzbezeichnungen

  • Ernährungsmediziner DAEM/DGEM
  • Fachkunde im Strahlenschutz


Mitgliedschaft

  • Darmzentrum Marburg
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin



Dr. med. Thomas Pauli
Bild

Internist/Pneumologe

1965 geb. in Bremen, jetzt Ense
1993 Studium der Humanmedizin in Gießen, Justus Liebig Universität Gießen
1993 Anstellung am Kreiskrankenhaus Bad Hersfeld (AIP)
1995 Approbation Universitätsklinik Gießen
1995 Fachkunde Rettungsdienst
1994 Fachkunde Röntgendiagnostik
1995 Palliativkurs Palliativmedizin
1996 Anstellung am Kreiskrankenhaus Hofgeismar
1998 Seminar ambulante Frühdiagnostik schlafbezogener Atemstörungen
1998 Anstellung in der Fachklinik für Lungenerkrankungen Immenhausen
1999 Promotion an der Universitätsklinik Gießen
2000 Facharzt Innere Medizin
2001 Tauchmedizin (GTÜM e.V.)
2001 Facharzt Innere Medizin Pneumologie
2002 Anstellung im Klinikum Kassel Kardiologie
2002 Sachkunde Laser in der Medizin
2004 Praxis der Raucherberatung und Tabakentwöhnung
2005 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
2007 Kurs zur medizinischen Rehabilitation
2007 „Cobra“-Trainer und NASA (ambulantes Schulungsrogramm für Patienten mit COPD und Lungenemphysem und Asthma bronchiale)


Zusatzbezeichnungen:

  • Notfallmedizin


Mitgliedschaft:

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • Deutsche Gesellschaft für Somnologie




Maik Potstawa
Maik Potstawa

Internist

1983 Krankenpflegeausbildung an der Militärmedizinischen Akademie Bad Saarow
1983–1989 Studium der Humanmedizin an der Militärmedizinischen Sektion der Ernst-Moritz-Arnst Universität Greifswald
1988/89 Pflichtassistenz (PJ) am Kreiskrankenhaus Mühlhausen/Thüringen
1990/1994 AiP und Assistenzarzt im HKZ Rotenburg (Prof. Loskot, Prof. Sievert, Prof. Vallbracht)
1994–1999 Assistenzarzt am Klinikum Bad Hersfeld (Lehrkrankenhaus der Universitätsklinik Gießen, Prof. Paliege, Nephrologie Dr. Thon)
23.06.1999 Facharztprüfung Innere Medizin in Frankfurt am Main
01.07.1999 Eintritt in die Gemeinschaftspraxis Dres. Thamer/Fröhling, FÄ Innere Medizin/Gastroenterologie Schwalmstadt/Treysa Hessen
01.10.1999 Praxis Dr. Thamer/M. Potstawa, Fachärzte für Innere Medizin


Zusatzbezeichnungen:

  • Facharzt Innere Medizin


Mitgliedschaft:

  • Deutsche Gesellschaft für Innrere Medizin