Bronchoskopie / Lungenspiegelung

Zur definitiven Abklärung von Veränderungen innerhalb des Bronchialsystems bzw. zum Ausschluss eines Tumors oder Fremdkörpers aber auch zur Verlaufskontrolle nach stattgehabten Lungenoperationen (z.B. nach OP wegen eines Bronchialcarcinoms) kann eine Spiegelung der Atemwege mit einem „Endoskop“ notwendig sein.

Die Untersuchung wird in der Regel in Lokalanästhesie mit zusätzlicher Sedierung („Teilnarkose“) durchgeführt. Dabei können Gewebeproben sowie Sekret zur mikrobiologischen bzw. cytologischen Untersuchung gewonnen werden.