Pleurapunktion / Punktion des Rippenfellraumes:

Kommt es im Rahmen von Erkrankungen der Lungen und/oder des Rippenfelles („Pleura“), aber auch bei Einschränkungen der Herzleistung zur Absonderung von Flüssigkeit in den Spaltraum zwischen Lungenoberfläche und Brustkorb-Innenwand, kann der Arzt durch eine Punktion des Rippenfellraumes zum einen Linderung der meist bestehenden Atembeschwerden erreichen und zum anderen Material zur diagnostischen Abklärung gewinnen.

Der Eingriff wird nach vorheriger Lokalisation mittels Sonographie in Lokalanästhesie unter sterilen Bedingungen durchgeführt.